Soziale Netzwerke


Ein Schreibgespräch über Berufswünsche (Januar 2018)

Ich bin Mohamed B., 17 Jahre alt und besuche die Abschlussklasse.
Übersetzer möchte ich werden. Ich wünsche mir diesen Beruf, weil die Übersetzer viele Sprachen sprechen und verstehen. Und es gefällt mir, polyglott zu sein. Und wenn man polyglotte (vielsprachig) ist, kann man mit verschiedenen Personen kommunizieren und austauschen. 
Die vielsprachigen Personen haben selten Sprachprobleme, wenn sie reisen. 
In den Nichtregierungsorganisationen, die oft vielsprachige Frauen und Männer anstellen wollen, kann man arbeiten. Zudem geben diese Institutionen guten Lohn. Das heißt, man wird viel Geld verdienen. 
Im welchen Alter sagt ihr euren Eltern, was ihr im Leben machen möchtet?
Sind die Eltern immer dafür oder dagegen?

 

Hallo Mohamed,

 

ich bin Lars und auch 17 Jahre alt. In Deuschland lernen wir als zweite Sprache Englisch. Welche Sprachen kannst du schon sprechen ? Welche möchtest du noch lernen? Ich möchte später etwas in der Wissenschaft machen, weil ich mich dafür interessiere. Meine Eltern unterstützen mich bei meinen Plänen. Ich glaube, dass die Wissenschaft das Leben einfacher und sicherer. Ich hoffe, dass ich einen Beitrag zur Wissenschaft leisten kann. Habt ihr auch wissenschaftlichen Unterricht in der Schule?


Ich heiße Marie D.,  bin 16 Jahre alt und in der Terminalklasse.
Ich finde Politik interessant, wenn der Staatsbürger sie macht, um der Stadt und seinen Mitbürgern zu dienen. Deshalb möchte ich beruflich Politiker werden. Wenn ich Politiker werde, werde ich kämpfen, damit die  Personen meiner Ortschaft den Zugang zum Trinkwasser, Strom sanitären Infrastrukturen haben.
Dieser Job gefällt mir, weil ich, Entscheidungen treffen, Rede vor einem Publikum halten, und meine Meinungen zu allen Probleme äußern mag. 
Aber ich werde nicht Politik machen, mich zu bereichern.
Was möchtet ihr werden? Wählen eure Eltern eure zukünftigen Berufe oder nicht?

 

Hallo liebe Marie,

 

ich heiße Xavier, bin 17 Jahre alt und gehe in die 12. Klasse. Ich finde es toll, dass du mit so großem Ehrgeiz die Probleme deiner Ortschaft bekämpfen willst und dich dabei  voll und ganz für dein Volk einsetzt. Dabei ist es immer wichtig, wie du schon gesagt hast, auf die Interessen des Volkes zu achten, denn dass macht eine gute Regierung aus. In Deutschland gibt es viele Politiker, die ihre Versprechen nicht einhalten, worüber wir dementsprechend manchmal sehr verärgert sind, auch wenn es bei uns um andere Themen als um Wasser und Strom geht. Allerdings sollten Wasser und Strom für jeden Menschen zugänglich sein, weswegen ich es sehr gut finde, dass du dich für diese Punkte einsetzen willst. 

Um auf deine beiden Fragen zurückzukehren, bin ich mir bei meiner Berufswahl noch nicht ganz sicher, aber ich könnte mir vorstellen in der Wirtschaft oder als Lehrer zu arbeiten. Bei deiner zweiten Frage ist sehr üblich, dass Eltern ihre Kinder bei ihrem Berufswunsch unterstützen. Natürlich gibt es einige Ausnahmen, aber in der Regel raten Eltern einen das zu machen, was einem Spaß macht und unterstützen einen dabei. 

Liebe Marie,

 

ich heiße Lucie, bin 18 Jahre alt und besuche die 12 Klasse, was heißt das ich ab Sommer nicht mehr zur Schule gehen werde und ab da studieren oder eine Ausbildung anfangen kann, welche mich meinem späteren Berufswunsch näher bringen wird.

Ich finde deinen Beitrag sehr interessant, einerseits, weil ich es sehr erstaunlich finde, dass du dir mit deinen 16 Jahren schon so sicher bist, was du einmal werden möchtest. Ich hab da um einiges länger gebraucht, bis ich wusste in welche Richtung ich einmal gehen möchte. Außerdem finde ich es sehr toll, dass du deinen Berufswunsch nicht aufgrund des Geldes oder deines Eigenwohles gewählt hast, sonder betonst, dass du als spätere Politikerin vor allem deinen Mitmenschen helfen und dich für diese Einsetzen möchtest. Um deine Frage zu beantworten: Ich möchte Ernährungswissenschaften studieren, um zukünftig Menschen im Bereich Ernährung zu unterstützen und denen zu helfen, die sich nicht ausgewogen ernähren, sich besser und gesünder zu ernähren. Meine Eltern haben eigentlich nicht viel Mitspracherecht, wenn es um meinen zukünftigen Berufswunsch geht und sie unterstützen mich in jedem Bereich meines Lebens, so auch bei meiner Berufswahl.

 

 

Deine Lucie


Mein Name ist Ousseynou L., ich bin  14 und eineinhalb Jahre alt und bin in der Second-Klasse.
Der Lehrberuf macht mir  viel Spaß. Trotz der Tatsache, dass die Lehrer, nach der Meinung von unserem Deutschlehrer, Herrn Sarr und seinen Kollegen, die mir andere Fächer unterrichten, sehr schlecht bezahlt werden. Für mich Lehrer werden bedeutet immer lernen forschen und lesen. Und ich mag diese Aktivitäten. In meiner Freizeit lese ich Bücher und Romane. 
Im Allgemeinen haben die Lehrer Allgemeinbildung,weil sie sich immer informieren. 
Ich betrachte meine Lehrer als Genie, wenn es ihnen gelungen ist, uns komplizierte Dinge gut zu erklären.
Ich möchte zukünftig den Lehrerberuf machen.
Sind die deutschen Lehrer gut bezahlt oder nicht?

 

Liebe Osseynou,

 

Dein Brief hat mich sehr angesprochen. Ich kann deinen Wunsch, Lehrer zu werden, sehr gut verstehen. Ich glaube auch, dass die Ausblidung zum Lehrer sehr interessant ist. Die Ausbildung dauert in Deutschland etwa fünf Jahre. Wie lange dauert sie in Afrika? Man kann sich auf mehrere Fächer spezialisieren. Ich würde die Schwerpunkte Biologie und Mathematik wählen. Ich kann mir auch vorstellen, dass es eine große Freude ist, Kindern und Jugendlichen Wissen zu vermitteln..

 


Marietou G. aus der Premiere Klasse
Meeresbiologie möchte ich studieren, um Meeresbiologin zu werden. Meiner Meinung nach ist dieser Beruf wichtig. Weil wir die Meere, die  uns Fische und Sauerstoff geben, vor der Verschmutzung schützen. Ich will nicht mehr, dass die Fische wegen im Meer aufgegebenen Netze aussterben. Wir vergessen, die  totale Zerstörung der Meere wird unser eigenes Aussterben.
Ich bin umweltfreundlich und mag die Arbeit der Greenpeace, die besteht darin, die Umwelt zu schützen. 
Ich habe Fragen für euch. Gibt es deutsche, staatliche Organisationen und Nichtregierungsorganisationen, die Umwelt vor Zerstörungen und Verschmutzungen schützen?
Wie heißen sie?

 

Liebe Marietou,

Ich heiße Houda, bin 17 Jahre alt und finde es sehr gut, dass du dich so sehr für die Umwelt einsetzen möchtest, die uns ja alle betrifft. Wie du schon in deinem Beitrag erwähntest ist dieser Beruf sehr wichtig. Sehr erstaunlich und gleichzeitig auch schade finde ich, dass wir in den Industrieländern Schuld an den ganzen Verschmutzungen der Meere sind (durch z.B. Industrie) und ihr euch dafür einsetzen müsst bzw. wollt um die Taten für die mehr oder weniger wir verantwortlich sind zu beseitigen. Ich persönlich achte auch darauf  oder besser gesagt bin dabei bewusster durch das Leben zu gehen. Ich meine wir sind diejenigen, die die Folgen (die zum Teil heute schon ) der Umweltverschmutzung mit der Zeit zu spüren bekommen. Wir sollten das in die Hand nehmen und etwas verändern! Deswegen gefällt mir deine Einstellung sehr, also dass du in der Welt etwas bewegen möchtest, woraus nicht nur du alleine Nutzen ziehst sondern im Endeffekt alle. Die Arbeit und Projekte der Organisation Greenpeace finde ich auch hervorragend. Besonders die weitgreifend, globalen Themengebiete, welche sie behandelt. Was mir sehr wichtig ist, ist die Zerstörung von Urwäldern und die Atomenergie zu stoppen, da sie der Umwelt und den Menschen selbst schadet, auch wenn wir temporär einen Nutzen ziehen, doch dies eben nicht auf nachhaltiger Sicht. Um auf deine Frage einzugehen, ob es auch deutsche Organisationen gibt, möchte ich dir den " Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland" vorstellen. Den BUND kann man wohl als einer der "klassischen" Umweltorganisationen bezeichnen. In seinem Flächendeckenden Netz von Kreisgruppen, Ortsgruppen und Landesverbände sind ca. 480.000 Mitglieder organisiert, die sich für ökologische Landwirtschaft, den Klimaschutz und für den Schutz bedrohter Arte einsetzt. Also im Prinzip so ähnlich wie Greenpeace, nur eben noch nicht so stark verbreitet. Ich hoffe, dass ich dir hiermit deine Frage beantworten konnte. Mich würde es interessieren, ob ihr auch in der Schule solche Themen behandelt, also im Biologie Unterricht zum Beispiel.

Deine Houda :)

 

 

Liebe Marietou, 

 

ich heiße Anita, bin 16 Jahre alt und gehe in die 11. Klasse. Ich bin ziemlich überrascht, dass Du schon so genau weißt was Du werden möchtest. Ich habe nämlich im Gegensatz zu Dir, noch gar keinen genauen Plan. Ich finde Deinen Berufswunsch sehr schön und hoffe, dass Du Dir diesen auch erfüllen kannst. Da ich mich mit diesem Thema noch nie wirklich auseinandergesetzt habe, musste ich etwas im Internet recherchieren. Zum Thema Meeresbiologie, habe ich die Organisation „Deutsche Meeresstiftung“ gefunden. Diese bieten Meereswettbewerbe für Schüler an, sind momentan in Arbeit eine TV-Expeditionsserie für den Meeresschutz zu produzieren und kooperieren zudem mit dem deutschen Forschungs- und Medienschiff ALDEBARAN (weltweit unterwegs). Mich würde interessieren, wie Du zu diesem Berufswunsch gekommen bist und, ob Afrika auch eine spezielle Organisation für den Meeresschutz hat? 

 

Deine Anita 


Après les cours... (18.4.13)

Chez nous, presque chacun des élèves fait des autres choses après l'école. Depuis une année, je suis dans un école de musique. Là, nous fairons un musical.

Cet année nous allons faire le musical "HAIRSPRAY".

Nous apprenons chanter les chansons, mais aussi danser et poser les scénes.

En juin, nous allons presenter le musical.

Il n'y a pas beaucopu de temps.

Nous exercions beaucoup dans la semaine et aussi en Week-end.

Je fait du jogging trés souvent, pour être en forme dans la presentation...

C'est defois fatigant, mais sa me prend aussi beaucoup de plaisir.

Je suis déjà und peu soutenu et excité..

 

Tous mes voeux,

Jule


Kirche (18.4.13)

Euer Lehrer hat uns in seiner Mail über eurer Osterfest mit Moslems zusammen erzählt. Deshalb wollte ich euch etwas über meinen Alltag in der Kirche und allgemein über die Religion in Berlin schreiben.

Jeden Donnerstag gehe ich in meine Gemeinde (=Kirche), um mit unserer Pfarrerin den Konfirmandenunterricht zu gestalten. In diesem Unterricht bereiten wir die Jugendlichen, die 13 bzw. 14 Jahre alt sind, ein Jahr lang auf ihre Konfirmation vor. Das macht mir viel Spaß und ich lerne auch z.B., wie man Gruppen leitet und kreativ arbeitet. Das mache ich jetzt schon seit drei Jahren. Der Altersunterschied wird also immer größer zu den Konfirmanden.

In Berlin muss man kein Religion als Schulfach belegen. Das ist in anderen Teilen Deutschlands anders!

Allgemein sind in Berlin nur ca.40% religiös. Die meisten der 40% sind jedoch evangelisch (21%), knapp 10% sind katholisch, nur 6% sind Moslems. Nur sehr wenige gehören einer anderen Religion an.

Fred :)

 


Mottotage in Berlin

Jedes Jahr gibt es eine Woche, in der die Lehrer ihre Schüler kaum noch wiedererkennen:


Die zukünftigen Abiturienten schlüpfen zum Ende ihrer Schulzeit in verschiedene Rollen, wie beispielsweise Cowboy und Indianer, Rentner oder Kindheitshelden.
Die beliebtesten Mottos wurden zuvor durch Abstimmungen ausgewählt, jedoch ohne das Wissen der jüngeren Jahrgänge.
So kam es nicht selten vor, dass wir in Schlafanzug oder anderer Verkleidung plötzlich vor verwunderten Schülern standen.

 

Der Sinn dabei?

Spaß haben und den anderen zeigen, dass es nun wichtigeres als Schule gibt!

 

P.S.: Was macht ihr, wenn eure Schulzeit zu Ende geht?

 

Liebe Grüße

Alex und Paula

 


In den letzten Zügen

Bei uns an der Beethoven-Oberschule geht die Schulzeit langsam aber sicher zu Ende...

 

In  Fächern, in denen man in der Abschlussprüfung (Abitur) nicht geprüft wird, haben wir kaum noch Unterricht. Nächste Woche ist bereits unsere erste Prüfung und jeder ist sehr nervös und aufgeregt! Natürlich freuen wir uns sehr auf die Freizeit, die wir nach der Schule haben, aber es ist trotzdem ein Abschied, der weh tut. Viele Menschen sieht man zum letzten Mal und Freunde gehen oft für ein Jahr ins Ausland. Alles ist neu und man muss noch einmal ganz von Vorne beginnen, wenn man sich für eine Ausbildung oder ein Studium entscheidet.

Viele wissen aber noch gar nicht, was sie nach der Schule machen wollen... Geht es euch ähnlich???

 

Liebe Grüße aus dem viel zu kalten Berlin,

(So kalt war es im März in Deutschland seit 20 Jahren nicht mehr: Wir haben heute -10°!!!)

 

Vitya


Computerspiele in Deutschland

Lieber Deutsch-Club,

 

ich arbeite grade an meiner Präsentationsprüfung für das Abitur. Die Präsentation handelt von der Musik in Computer- und Videospielen. Da ich mir heute unsere Seite wieder angeguckt habe, ist mir die Frage gekommen, was für eine Rolle Spiele am Computer bei euch spielen.

 

In Deutschland haben viele Haushalte eine Spielekonsole oder einen spielefähigen Computer. Viele meiner Freunde verbringen mehrere Stunden am Tag mit Computerspielen und auch ich habe eine Zeit lang relativ viel Zeit vor der Konsole verbracht.


Bei uns gibt es sogar professionelle Spieler, die ihren Lebensunterhalt mit Computerspielen verdienen und Turniere werden von mehreren tausend Leuten über das Internet verfolgt.


Wie steht ihr zu Computer- und Videospielen? Habt ihr die Möglichkeiten dazu? Wenn ja, was spielt ihr?

 

Gruß aus Berlin,

Julius


Weihnachten in Deutschland

Das brauchen wir Deutschen zur Weihnachtszeit:
Adventskalender: Adventkalender dienen dazu die Zeit bis Weihnachten etwas erträglicher zu machen. Vom 1. bis zum 24. Dezember wird jeden Tag ein Türchen geöffnet, hinter dem sich meist eine kleine Süßigkeit verbirgt. 

 

Lichterketten: Lichterketten findet man überall. Sie sollen Fenster, Geschäffte, Häuser und vieles mehr schmücken.

 

Weihnachtsmärkte: Weihnachtsmärkte gibt es bei uns viele. Auf Weihnachtsmärkten gibt es viele Stände, an denen Essen, Süßigkeiten, Glühwein und vieles mehr verkauft wird.

 

Geschenke: Weihnachten ist die Zeit der Geschenke. Am 24. Dezember erfüllt man seinen Freunden und Verwandten Wünsche. Deshalb sind grade in den Wochen vor Weihnachten die Einkaufscentren sehr voll und haben auch am Sonntag geöffnet.

 

Weihnachtsbäume: In Deutschland hat fast jede Familie einen Weihnachtsbaum. Es handelt sich dabei um einen Nadelbaum, der geschmückt wird. An Heiligabend werden schließlich die Geschenke unter ihm plaziert.

 

G


Große Ferien in Ziguinchor

 

JACQUES BASSE: Abiturschüler im El hadj Omar Lamine Badj Gymnasium
Währen der Grossenferien ging ich oft in der Diskothek mit Freunden und spielte Fussball. Jeden Sonntag ging ich in die Kirche.
Ich hörte gern "Mballamusik". Das ist die berhümteste Musik von Senegal.Unser heutiger Kulturminister YOUSSOU NDOUR war Mballasänger.
Wir organisierten oft "SABAR"  in unserem Viertel.SABAR ist ein traditioneller Tanz von der "WOLOF" Ethnie:

 

ABDUOLAYA DIENG: Abiturschüler im El hadj Omar Lamine Badj Gymnasium
Die Grossenferien verbracht ich im Dorf bei meinen Grosseltern. Aber ich war früh zurückgegangen, weil ich  an einem Ferienkurs teilnehmen sollte. Während des Ferienkurses lernte ich viele Fächer(Deutsch,Math, Geographie, Englisch, Französisch Geschichte),weil wir in unserem Gymnasium viele Fächer machen.Manchmal ging ich an den Strand mit Freunden und Freundinnen aber ich wusch mich nich, weil ich kann nicht schwimmen.
Ich kann sagen, dass die Ferien gut sind. Ich will euch Fragen stellen.Wie viel Fächer lernen sie? Wie passiert das Weihnachtsfest in Deutschland. Was ist Sommerferien?

 

Younousse Diallo: Ausbildungsschule("LES COURS DU SUD") zum Reiseleiter
Ich habe später die Grossferien angefangen,weil ich meine Abiturprüfung(Anfang August) machte. In Ziguinchor habe ich sie  mit meinen Freunden und Fruendinnen verbracht. Die grosse Zeit der Ferien verbracht ich in den Beschneidungszeremonien. Das ist eine Periode, während deren die alten Personen die Jungen im Wald bringen, um sie die Sitten und Bräuche die Werte und die Weisheit lehren.
Das ist ein wichtiges Moment des Lebens. 


SALIF SANE: Ausbildungsschule("LES COURS DU SUD") zum Reiseführer
Die Grossferien in Senegal fangen am Ende Juli bis Anfang Oktober an. Während der Grossferien half ich meinem Vater in den Reisfeld. Da es hier viel regnet, baut man Reis. Wir haben mit der Ernte angefangen. Aber ich denke, die Ernte wird  gut  sein. Manchmal ging ich in das Konzert von der "Rappgruppe "DAARA MBEDD". Das sind Rapper vin Ziguinchor.
Mit freundlichen Grüssen
ABDOULAYE, JACQUES, Younousse und Sali
Antwort an ABDUOLAYA DIENG: Sommerferien sind Großferien. In Deutschland haben wir nur sehr viele Ferien. zum Beispiel sind vom 22.3.13-7.4.13 Osterferien, weshalb wir die sechs Wochen Ferien im Sommer Sommerferien nennen.
F

 


 

 

 

 

Berliner Herbstferien!

Was wir gemacht haben...

 

Vitya war mit ihrer Familie am Meer. Leider nur an der kalten Ostsee, in der Stadt Dahme. Ob sie baden war? "Ne, oh Gott, nein!"

 

Tim war auf dem Oktoberfest in München. Dort gönnte er sich einen saftigen Schweinsbraten und ein Bier. Und noch eins, oder zwei. Vielleicht sogar noch das Vierte, denn alle guten Dinge sind drei.

 

Laura feierte ein persönliches Highlight: Ihren 18. Geburtstag, mit Familie und Freunden, natürlich durfte auch Kuchen nicht fehlen.

 

Niclas war für eine Woche in Italiens Hauptstadt Rom. Am Besten fand er das Colosseum, es erinnert ihn an ein Fußballstadion. Jetzt kann er sich vorstellen, was dort früher stattfand.

 

Was Friederike gemacht hat? "Nur gegammelt." Außerdem war sie in Barcelona, wo sie die vielen Eindrücke und die Zeit mit ihrer Mutter genossen hat. In Erinnerung bleibt auch das leckere Essen, besonder lecker fand sie Tapas.

 

Unser Lehrer Andi war mit der ganzen Familie auf Teneriffa. Viel Fisch haben sie dort gegessen, frisch gefangen, aber leider nur selber gekauft. Außerdem waren sie auf Spaniens höchtem Berg, dem Teide. Aber nur mit der Seilbahn...

 

Marius erzählte von der französischen Austauschschülerin seiner Schwester. Ein bisschen komisch sei sie, sagte er. "Die sitzt immer auf dem Dach in der Regenrinne."

 

G & P


Herbst

Die Bäume verlieren ihre Blätter, die im Frühling wieder neu wachsen.
Die Bäume verlieren ihre Blätter, die im Frühling wieder neu wachsen.

Herbst in Berlin

 

Niemals ist unsere Stadt so schön wie im Herbst. Jedes Jahr um diese Zeit verlieren die Bäume ihre gefärbten Blätter und man unternimmt Spaziergänge durch buntes Laub. Es regnet und stürmt viel und die Temperaturen gehen nachts bis unter 0°C. Seit zwei Monaten werden die Tage wieder merklich kürzer: Die Sonne geht später auf und früher unter als im Sommer. Der Schultag beginnt im Dunklen und endet meist auch im Dunklen. Da freut sich jeder ins warme Haus zu kommen und es sich kuschlig zu machen.

 

E,V